Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Essen ++ Arbeitsrecht Rechtsanwalt Essen ++ Arbeitsrecht Anwalt Essen ++ Rechtsanwälte ++ Anwaltskanzlei Essen

Arbeitsrecht: Arbeitnehmer

Arbeitnehmer: Rechte und Pflichten
Arbeiter

Fachanwalt in Essen:

  • Der Arbeitnehmer ist derjenige, der aufgrund eines privatrechtlichen Vertrages – in der Regel als Arbeitsvertrag bezeichnet – im Dienst eines anderen steht und zur Leistung weisungsgebundener fremdbestimmter Arbeit in persönlicher Abhängigkeit verpflichtet ist. Jedoch ist diese Definition problematisch, da eine klare Abgrenzung sehr schwierig ist. Scheinselbständige z.B. sind Arbeitnehmer.
  • Auszubildende, Heimarbeiter, Geschäftsführer, Handelsvertreter und freie Mitarbeiter gelten dagegen nicht als Arbeitnehmer, trotz Anwendung bestimmter arbeitsrechtlicher Regeln – unter Umständen sogar nach ausdrücklicher gesetzlicher Vorschrift.
  • Darüber hinaus gibt es zahlreiche Rechtsstreitigkeiten arbeitnehmerähnlicher Personen (§ 5 ArbGG), die vor dem Arbeitsgericht geklärt werden.
  • Innerhalb der Arbeitnehmer wird zwischen Arbeitern, die körperliche Arbeit leisten, und Angestellten, die geistige Arbeit leisten, unterschieden. Diese Unterscheidung ist aber arbeitsrechtlich nur selten von Bedeutung, eine Ausnahme sind einige Tarifverträge, die differenzieren. Es gilt gleiches Arbeitsrecht für Arbeiter und Angestellte.
  • Eine Sonderposition nehmen Leitende Angestellte ein. Man siedelt sie hierarchisch unter der Ebene des Unternehmers ein und nehmen Führungsfunktionen wahr. Deshalb gelten für sie einige besondere Regelungen im Kündigungsschutz und fallen auch nicht in den Bereich des Betriebsverfassungsgesetzes. Die Definition des Begriffes ist in diesen beiden Rechtsbereichen unterschiedlich (§ 14 KschG und § 5 BetrVG).
  • Trotz gegenteiliger Volksmeinung gilt für die Arbeitnehmergruppe der Aushilfen und der geringfügig Beschäftigten nahezu keine arbeitsrechtliche Besonderheit.
  • Eine weitere Gruppe, die nicht zu dem Begriff der Arbeitnehmer gehört sind Beamte, deren Arbeitsbedingungen im Beamtenrecht festgelegt sind.