Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Essen ++ Arbeitsrecht Rechtsanwalt Essen ++ Arbeitsrecht Anwalt Essen ++ Rechtsanwälte ++ Anwaltskanzlei Essen

Nachteile beim Bezug von Arbeitslosengeld (Sperrzeit, Ruhen des Arbeitslosengeldanspruch)

Wer die Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch eigenes Verhalten beschleunigt, z.B. durch Eigenkündigung, Abschluss eines Aufhebungs-, Auflösungs- oder Abwicklungsvertrags muss erhebliche Nachteile beim Bezug von Arbeitslosengeld befürchten.
 
In den vorgenannten Fällen kommt die Verhängung einer Sperrzeit durch die Bundesagentur für Arbeit in Betracht. Wer durch sein Verhalten den Grund für eine verhaltensbedingte Kündigung schafft, muss ebenfalls mit der Verhängung einer Sperrzeit rechnen.

Wird bei einer einvernehmlichen Lösung des Arbeitsvertrages z.B. im Rahmen eines Aufhebungsvertrages, die Frist für die ordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses nicht eingehalten, kommt zudem die Anordnung des Ruhens des Arbeitslosengeldanspruchs in Betracht.

Die vorgenannten Risiken werden vermieden, wenn zunächst gegen eine Kündigung geklagt und dann ein gerichtlicher Beendigungsvergleich unter Einhaltung der Kündigungsfrist geschlossen wird.