Fachanwalt für Arbeitsrecht in Essen - ArbeitsrechtEssen

Arbeitsrecht im Überblick

Anwalt Arbeitsrecht Essen
Alexander Bredereck Fachanwalt Arbeitsrecht

In jeder Phase des Arbeitsverhältnisses kann man den Rat eines Rechtsanwalts bzw. Fachanwalts für Arbeitsrecht gut gebrauchen.
Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck berät Arbeitnehmer zu allen Fragen rund um die Kündigung.
Termine: tel 0201-4532 00 40 und rat@remove-this.arbeitsrechtler-essen.com 

Kurz vor und kurz nach der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages hat der Arbeitnehmer oft eine Reihe von Fragen: Sind meine arbeitsvertraglichen Klauseln wirksam? Ist die Befristung eines Arbeitsverhältnisses zulässig? Wie kann ich es erreichen, dass aus meinem befristeten Arbeitsverhältnis ein unbefristetes wird? Auf diese Fragen weiß ein Rechtsanwalt bzw. Fachanwalt für Arbeitsrecht eine praxisgerechte Antwort.

Die Durchführung eines Arbeitsverhältnisses erfordert oft auch die Inanspruchnahme eines Rechtsanwalts bzw. Fachanwalt für Arbeitsrecht. Der Arbeitnehmer fragt sich oft: Was sind meine arbeitsvertraglichen Pflichten? Wie steht es mit meinem Urlaubsanspruch? Muss ich Überstunden ableisten, wenn dies mein Arbeitgeber von mir verlangt? Muss der Arbeitnehmer am Wochenende arbeiten? Wie weit geht das Weisungsrecht des Arbeitgebers? Welche Rechte hat der Arbeitnehmer beim Mobbing eines anderen Arbeitnehmers oder bei Bossing des Vorgesetzten? Erfahrungsgemäß sollte der Arbeitnehmer derartige Fragen lieber zu früh als zu spät klären. Die Beratung durch einen Rechtsanwalt bzw. Fachanwalt für Arbeitsrecht lohnt sich fast immer. Je früher der Arbeitnehmer über seine Rechte aufgeklärt ist, desto besser.

Bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses besteht regelmäßig der meiste Beratungsbedarf durch Arbeitnehmer. Für den Arbeitnehmer ist der Erhalt einer Kündigung eine große Belastung. Kaum ein Arbeitnehmer, den das nicht erst einmal umhaut. Der Beistand eines erfahrenen und im Prozess versierten Rechtsanwalts bzw. Fachanwalt für Arbeitsrecht ist oft unerlässlich.

Schutz besonderer Personengruppen:

Sonderkündigungsschutz für Betriebsräte

Während seiner Amtszeit ist die ordentliche Kündigung eines Betriebsrats ausgeschlossen. Dies umfasst betriebsbedingte, verhaltensbedingte und personenbedingte Kündigungen.

Der Sonderkündigungschutz wirkt noch ein Jahr nach Ende der Amtszeit des Betriebsrats fort.

Bei einer Kündigung eines Betriebsrats machen Arbeitgeber oft Fehler. In einem Kündigungsschutzverfahren kann ein Betriebsratsmitglied sich daher regelmäßig wieder in den Betrieb zurück klagen oder eine besonders hohe Abfindung erreichen.

Mehr Informationen über das Sonderkündigungsschutz für Betriebsräte erfahren Sie hier.

Sonderkündigungsschutz für Mütter und Väter in der Elternzeit

Mütter und Väter genießen während der Elternzeit grundsätzlich absoluten Kündigungsschutz.

Praxisrelevant: Der Sonderkündigungsschutz gilt auch in der Probezeit. Er gilt allerdings nur bei unbefristeten Arbeitsverhältnissen.

Mehr zum Sonderkündigungsschutz für Mütter und Väter in Elternzeit erfahren Sie hier.

Sonderkündigungsschutz für Schwangere und junge Mütter

Werdende und junge Mütter sind vor jeder Art der Kündigung absolut durch die Regeln des Mutterschutzgesetzes geschützt. Dies umfasst alle ordentlichen und die außerordentliche (fristlose) Kündigung.

Höchst ausnahmsweise kann der Arbeitgeber die Zustimmung der zuständigen staatlichen Stelle einholen. 

Lesen Sie mehr zum umfassenden Sonderkündigungsschutz einer Schwangeren oder jungen Mutter hier.

Sonderkündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen

Ein schwerbehinderter Arbeitnehmer hat vollumfassenden Kündigungsschutz.

Die betriebsbedingte, verhaltensbedingte oder personenbedingte Kündigung eines schwerbehinderten Menschen ist grundsätzlich unwirksam.

Eine Kündigung ist nur mit der vorherigen Zustimmung des Integrationsamtes zulässig.  

Lesen Sie mehr zum Sonderkündigungsschutz des schwerbehinderten Menschen hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fachanwalt für Arbeitsrecht in Essen - Arbeitsrecht