Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Essen ++ Arbeitsrecht Rechtsanwalt Essen ++ Arbeitsrecht Anwalt Essen ++ Rechtsanwälte ++ Anwaltskanzlei Essen

Aufhebungsvertrag Arbeitsverhältnis - gefährlich für Arbeitnehmer

Fachanwalt + Arbeitsrecht + Essen

Ein Artikel von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

Arbeitnehmer werden häufig im Vorfeld des Ausspruchs einer Kündigung vom Arbeitgeber sehr unter Druck gesetzt, einen Aufhebungsvertrag zu unterzeichnen. Der Arbeitgeber möchte nicht riskieren, dass der Arbeitnehmer nach Erhalt der Kündigung eine Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht erhebt.

Aufhebungsverträge für Arbeitgeber in der Regel günstiger als Kündigungen. Für den Arbeitgeber ist ein Aufhebungsvertrag im Verhältnis zu Kündigung in der Regel die günstigere Alternative. Das rührt daher, dass der Arbeitnehmer im Falle der Kündigungsschutzklage meistens einen spezialisierten Rechtsanwalt, besser noch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht, beauftragt. Diesem gelingt es dann wesentlich mehr herauszuholen, insbesondere eine deutlich höhere Abfindung. Da ist es für den Arbeitgeber schon viel billiger, wenn er sich mit dem Arbeitnehmer auf eine (außergerichtliche) Aufhebungsvereinbarung einigt.

Aufhebungsverträge für Arbeitnehmer in der Regel ungünstig. Des einen Freud, des anderen Leid, berichtete der Volksmund nicht ohne Grund. Arbeitnehmer fahren mit einem Aufhebungsvertrag nämlich meistens deutlich schlechter. Zum einen sind die Konditionen schlechter als bei einer entsprechenden Vereinbarung vor dem Arbeitsgericht. Zum anderen drohen erhebliche Nachteile beim Bezug von Arbeitslosengeld, wenn man noch keinen neuen Job hat. Neben einer Sperrzeit (drei Monate kein Arbeitslosengeld) droht bei Nichteinhaltung der Kündigungsfrist zusätzlich auch noch das Ruhen des Anspruchs auf Arbeitslosengeld. Die Abfindung kann so schnell aufgebraucht werden. Dann hat man sein Arbeitsverhältnis de facto ohne Gegenleistung aufgelöst.

Aber die Kosten. Viele Arbeitnehmer scheuen sich einen Fachanwalt für Arbeitsrecht zu beauftragen, weil dies Kosten verursacht. Die Höhe der Abfindung ist Verhandlungssache. In der Regel gelingt es dem Fachmann, die entstehenden Kosten (und deutlich mehr) auf die Abfindungssumme aufzuschlagen. Die Kosten werden außerdem von der Steuer abgesetzt. Die wirtschaftlichen Nachteile im Falle eines ungünstigen Aufhebungsvertrages sind in der Regel um ein Vielfaches höher, als die entstehenden Kosten.

Rechtschutzversicherung muss ab Vorlage eines Aufhebungsvertrages zahlen. Wenn der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer den Aufhebungsvertrag vorlegt, ist ein Rechtschutzversicherungsfall entstanden. Die Rechtsschutzversicherung muss Deckungszusage erteilen, dies wurde inzwischen höchstrichterlich vom Bundesgerichtshof entschieden.

Was wir für Sie tun können. Wir vertreten Arbeitnehmer deutschlandweit im Zusammenhang mit dem Abschluss von arbeitsrechtlichen Aufhebungsverträgen, Abwicklungsverträgen und dem Ausspruch von Kündigungen. Sie sollte unbedingt vor Unterzeichnung eines Aufhebungsvertrages oder eines Abwicklungsvertrages rechtliche Beratung einholen. Wenn Sie es unterschrieben haben, ist regelmäßig kaum noch etwas auszurichten.

Besprechen Sie Ihren Fall zunächst mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht. Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck unter 030/40004999 an und besprechen Sie zunächst telefonisch die Möglichkeiten auf die jeweilige Situation zu reagieren. Möglicherweise sind ihre Handlungsoptionen besser, als Sie zunächst annehmen.

Wer wir sind. Die Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht Volker Dineiger und Alexander Bredereck sind seit vielen Jahren schwerpunktmäßig im Bereich Kündigungsschutz tätig. Gemeinsam haben sie das Handbuchs Arbeitsrecht der Stiftung Warentest verfasst. Auf dem YouTube-Kanal Fernsehanwalt werden ständig aktuelle Rechtsprobleme aus dem Alltag vorgestellt und dazu praxisnahe Lösungen präsentiert.

26.10.2016

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Spezialseite Kündigungsschutzklage für Arbeitnehmer: Hier können Sie prüfen, welche Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage in Ihrem Fall bestehen und wie die Aussichten sind, mit einer Kündigungsschutzklage entweder den Bestand des Arbeitsverhältnisses zu sichern oder eine gute Abfindung zu erzielen. Sie finden Formulare für eine Kündigungsschutzklage mit Ausfüllhinweisen. Es folgt eine ausführliche Darstellung des Ablaufs des Kündigungsschutzverfahrens mit Praxistipps für das Verhalten vor dem Arbeitsgericht. Des Weiteren finden Sie ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen. Sie können zudem auf Muster für Widersprüche gegen Sperrzeitanordnungen der Bundesagentur für Arbeit und Kostenbeispiele zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für Ihre Kündigung zum Preis von 50 € zuzüglich MwSt.

Das alles hier: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de