Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Essen ++ Arbeitsrecht Rechtsanwalt Essen ++ Arbeitsrecht Anwalt Essen ++ Rechtsanwälte ++ Anwaltskanzlei Essen

Boreout – was verbirgt sich dahinter und wie sollten Arbeitnehmer vorgehen?

Fachanwalt + Arbeitsrecht + Essen

Ein Interview von Rechtsanwalt und Arbeitgeber Jochen Resch mit Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck.

Rechtsanwalt Jochen Resch:
Burnout kannte ich. Aber was ist ein Boreout?

Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck: Damit bezeichnet man neuerdings einen Zustand absoluter Unterforderung am Arbeitsplatz. Das ist so eine Art Gegenstück zum Burnout, kann aber letztlich in einen Burnout gipfeln.

Rechtsanwalt Jochen Resch: Also einfach eine Möglichkeit, den Arbeitgeber mal wieder zu verklagen?

Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck: Du wirst es nicht glauben. In letzter Zeit passiert es immer öfter, dass Mandanten wegen solcher Probleme nachfragen. Einige Arbeitgeber stellen Mitarbeiter, die sie durch Kündigung nicht loswerden können, gezielt aufs Abstellgleis. Die Mitarbeiter werden gar nicht mehr oder nur mit unsinnigen Dingen beschäftigt. Das ist in der Regel Mobbing. Aber gegen Mobbing ist man in Deutschland nun einmal nicht vernünftig geschützt.

Rechtsanwalt Jochen Resch: Was habe ich als Arbeitgeber davon? Ich muss den Lohn bezahlen und bekomme keine Arbeit als Gegenleistung?

Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck: Nicht überall wird in diesen Kategorien gedacht. Ich sag nur: öffentlicher Dienst. Außerdem kommt das Problem in der Privatwirtschaft häufig dann an die Tagesordnung, wenn ein Arbeitnehmer zermürbt werden soll, um ihn zu einer Eigenkündigung zu bewegen.

Rechtsanwalt Jochen Resch: Der Arbeitgeber will die Abfindung sparen.

Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck: Genau. Manchmal will aber auch der Arbeitnehmer partout keine Abfindung, sondern den Arbeitsplatz behalten. Auch in diesen Fällen versuchen Arbeitgeber, die Mitarbeiter kaltzustellen.

Rechtsanwalt Jochen Resch: Was kann man als Arbeitnehmer tun, wenn man in eine solche Situation gerät?

Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck: Zum einen hat man einen gerichtlich durchsetzbaren Anspruch auf vertragsgemäße Beschäftigung. Zum anderen muss man nicht jeder Weisung Folge leisten.

Rechtsanwalt Jochen Resch: Arbeitsverweigerung ist gefährlich.

Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck: Natürlich, man riskiert eine Kündigung, wenn die Weisung doch rechtens war. Ich empfehle deswegen immer der Weisung Folge zu leisten und gegebenenfalls später gerichtlich feststellen zu lassen, dass die Weisung unberechtigt war. Künftig muss man dann die Schikane nicht mehr hinnehmen.

Rechtsanwalt Jochen Resch: Noch was?

Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck: Man sollte von Anfang an ein Mobbingtagebuch führen, wenn solche Verhaltensweisen des Arbeitgebers auftreten.

21.10.2016

Wo finden Sie weitere Informationen zum Thema Kündigung und Aufhebungsvertrag. Hier finden Sie als Arbeitnehmer alle Informationen zum Thema Kündigungsschutzklage: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de. Hier finden Sie als Arbeitnehmer alle Informationen zum Thema Kündigung, Aufhebungsvertrag und sonstige Beendigung des Arbeitsverhältnisses: www.kuendigungen-anwalt.de.

Was wir für Sie tun können. Wir vertreten Arbeitnehmer und Arbeitgeber deutschlandweit im Zusammenhang mit dem Abschluss von arbeitsrechtlichen Aufhebungsverträge, Abwicklungsverträgen und dem Ausspruch von Kündigungen.

Wer wir sind. Die Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht Volker Dineiger und Alexander Bredereck sind seit vielen Jahren schwerpunktmäßig im Bereich Kündigungsschutz tätig. Gemeinsam haben sie das Handbuchs Arbeitsrecht der Stiftung Warentest verfasst. Auf dem YouTube-Kanal Fernsehanwalt werden ständig aktuelle Rechtsprobleme aus dem Alltag vorgestellt und dazu praxisnahe Lösungen präsentiert.

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com