Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Essen ++ Arbeitsrecht Rechtsanwalt Essen ++ Arbeitsrecht Anwalt Essen ++ Rechtsanwälte ++ Anwaltskanzlei Essen
Arbeitsrechtliche Grundlage
Mitarbeiterin

Arbeitsrecht : Freie Mitarbeiter

Arbeitsrechtler Bredereck:

  • Freie Mitarbeiter werden nicht in die Betriebsabläufe eingegliedert im Gegensatz zu Arbeitnehmern. Sie arbeiten frei von Weisungen, was die Gestaltung ihrer Tätigkeiten angeht.
  • Freie Mitarbeiter sind für ihre soziale Absicherung und das Versteuern ihrer Einkünfte selbst verantwortlich.
  • Sie gelten nicht als Arbeitnehmer im Sinne des Betriebsverfassungsgesetzes.
  • Wenn ein Arbeitgeber einen freien Mitarbeiter einstellt, geschieht dies nicht im Sinne des Betriebsverfassungsgesetzes, es sei denn die Tätigkeit ist nicht wesentlich anders als die Tätigkeit vergleichbarer Arbeitnehmer desselben Betriebes und wenn eine arbeitnehmertypische Einbindung in die betriebliche Organisation vorliegt. Dann jedoch stellt sich die Frage, ob es sich um eine Einstellung und/oder einen freien Mitarbeiter handelt.
  • Wird ein Vertrag mit freien Mitarbeitern geschlossen, muss darin die zu erbringende Leistung inklusive Umfang und zeitliche Länge benannt sein. Dieser Punkt ist sehr wichtig und sollte deshalb genau definiert sein.
  • Eine oft von Arbeitgebern verwendete Klausel im Vertrag mit freien Mitarbeitern ist die, die dem Mitarbeiter untersagt, dem Arbeitgeber Konkurrenz zu machen, solange zwischen Arbeitgeber und freiem Mitarbeiter ein Vertrag besteht. Diese Klauseln müssen angemessen sein, was bedeutet, dass dem freien Mitarbeiter nicht insofern geschadet wird, dass seine Existenz bedroht ist.
  • Freie Mitarbeiter können uneingeschränkt befristet „eingestellt“ werden.