Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Essen ++ Arbeitsrecht Rechtsanwalt Essen ++ Arbeitsrecht Anwalt Essen ++ Rechtsanwälte ++ Anwaltskanzlei Essen

Fachanwalt für Arbeitsrecht: Klage vor dem Arbeitsgericht

Nicht einverstanden mit der Kündigung?
Kündigung

 

Arbeitsrechtler in Essen: Wenn der Arbeitgeber freiwillig gestellte Ansprüche nicht erfüllt bzw. sich der Arbeitnehmer dagegen wehren will, da aus seiner Sicht die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses nicht rechtens war, bleibt nur, die Ansprüche im Wege der Klage beim Arbeitsgericht geltend zu machen.

  • Klage erheben kann grundsätzlich jeder bei der Rechtsantragsstelle des Arbeitsgerichts ohne Anwalt. Es ist aber gewöhnlicherweise sinnvoll, sich durch einen Rechtsanwalt oder besser noch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht vertreten zu lassen, da es im Arbeitsrecht eine Unzahl an Besonderheiten zu beachten sind.

  • Sollte sich ein Arbeitnehmer die Kosten für die Vertretung durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht nicht leisten können, so kann Prozesskostenhilfe beantragt werden.

  • Die Klage muss jedoch rechtzeitig und vor dem zuständigen Arbeitsgericht erfolgen.

  • Die Frist, um eine Kündigung als unwirksam geltend zu machen, beträgt drei Wochen ab Zugang der Kündigung.

  • In einigen Fällen wirkt sich eine Klage nachteilig für den Arbeitnehmer aus. Wird beispielsweise gegen die Erteilung einer Abmahnung geklagt, kann es passieren, dass diese in einem Urteil bestätigt wird. In solchen Fällen ist es günstig, eine Gegendarstellung zur Personalakte zu fertigen.