Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Essen ++ Arbeitsrecht Rechtsanwalt Essen ++ Arbeitsrecht Anwalt Essen ++ Rechtsanwälte ++ Anwaltskanzlei Essen

Vor einer verhaltensbedingten Kündigung muss der Arbeitgeber den Arbeitnehmer zuvor wirksam abgemahnt haben.

Wegen des konkreten Vorfalls, aufgrund dessen der Arbeitnehmer abgemahnt wurde, kann keine Kündigung ausgesprochen werden. Eine verhaltensbedingte Kündigung ist nur wegen eines widerholten, gleichgearteten, Verhaltens möglich.

Viele Arbeitgeber bereiten mit einer Abmahnung eine spätere verhaltensbedingte Kündigung vor. Der Arbeitnehmer sollte das abgemahnte Verhalten nicht wiederholen, wenn er eine Kündigung vermeiden will.