Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Essen ++ Arbeitsrecht Rechtsanwalt Essen ++ Arbeitsrecht Anwalt Essen ++ Rechtsanwälte ++ Anwaltskanzlei Essen

Bei einer Änderungskündigung muss der Arbeitgeber dem Betriebsrat nur diejenigen Kündigungsgründe bei der Anhörung mitteilen, auf die er die Kündigung zum damaligen Zeitpunkt gestützt hat. Schiebt der Arbeitgeber zu einem späteren Zeitpunkt weitere Kündigungsgründe nach, wird dadurch die Betriebsratsanhörung nachträglich nicht fehlerhaft (Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 12.8.2010, Aktenzeichen: 2 AZR 104/09)

Lesen Sie weitere Urteile zur Änderungskündigung hier.