Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Essen ++ Arbeitsrecht Rechtsanwalt Essen ++ Arbeitsrecht Anwalt Essen ++ Rechtsanwälte ++ Anwaltskanzlei Essen

Der Büroroman "Wer die Hölle fürchtet, kennt das Büro nicht", in dem der Arbeitnehmer offenbar Kollegen als Romanfiguren der Lächerlichkeit preisgibt, stellt keinen Kündigungsgrund dar. Der Arbeitnehmer kann sich auf die Kunstfreiheit des Grundgesetzes, Artikel 5 Absatz 3 Satz 1, berufen. Die wegen des Büroromans ausgesprochene verhaltensbedingte Kündigung ist unwirksam. (Landesarbeitsgericht Hamm, Urteil vom 15.7.2011, Aktenzeichen: 13 Sa 436/11)

Wichtige Gerichtsurteile zur betriebsbedingten Kündigungen mit Sozialplan lesen Sie bitte hier.