Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Essen ++ Arbeitsrecht Rechtsanwalt Essen ++ Arbeitsrecht Anwalt Essen ++ Rechtsanwälte ++ Anwaltskanzlei Essen

Fachanwalt zum Thema: Urlaubsanspruch

Urlaub: Ihr gutes Recht!
Schriftzug

Arbeitsrecht Fachanwalt in Essen:

Urlaubsanspruch hat jeder Arbeitnehmer in jedem Kalenderjahr. Der Arbeitnehmer bekommt bezahlten Erholungsurlaub und kann nicht wirksam auf den Urlaub verzichten.

  • Bei einer Sechs-Tage-Woche beträgt der gesetzliche Urlaubsanspruch 24 Werktage, bei einer Fünf-Tage-Woche sind es 20 Arbeitstage.
  • Aus dem Arbeits- oder Tarifvertrag kann sich ein Anspruch auf mehr Urlaub ergeben – grundsätzlich gilt hier die für den Arbeitnehmer günstigste Regelung.
  • Vollen Anspruch hat der Arbeitnehmer erstmals nach Ablauf einer sechsmonatigen Wartezeit seit dem Anfang des Arbeitsverhältnis. Wenn er nach dem 1. Juli eines Jahres aus dem Arbeitsverhältnis aussteigt, steht ihm der gesamte Urlaub gesetzlich zu. Ausnahmen gelten dann, wenn das Arbeitsverhältnis kürzer als ein halbes Jahr war. Sind Urlaubstage zusätzlich zum gesetzlichen Urlaub vereinbart worden, werden diese anteilig gewährt.
  • Grundsätzlich gilt, dass der Arbeitnehmer sich nicht selbst Urlaub nehmen darf. Wird der Urlaub eigenmächtig angetreten, kann dies Grund zur (fristlosen) Kündigung sein. Unter Umständen muss der Urlaubsanspruch gerichtlich geltend gemacht werden – auch kurzfristig.
  • Urlaubstage können nur unter gewissen Umständen ins Folgejahr übernommen werden – beispielsweise bei dringenden betrieblichen oder in der Person des Arbeitnehmers liegenden Gründen. Wird der Urlaubsanspruch ins Folgejahr übertragen, so muss dieser innerhalb der ersten drei Monaten des Folgejahres gewährt und genommen werden.
  • Wenn der Urlaub nicht mehr gewährt werden kann, weil das Arbeitsverhältnis beendet wurde, ergibt sich ein Anspruch auf Urlaubsabgeltung.