Fachanwalt Arbeitsrecht ++ Essen ++ Arbeitsrecht Rechtsanwalt Essen ++ Arbeitsrecht Anwalt Essen ++ Rechtsanwälte ++ Anwaltskanzlei Essen

Die Abmahnung muss das vertragswidrige Verhalten konkret benennen. Die Abmahnung muss dem Arbeitnehmer klar vor Augen führen, warum dieses Verhalten gegen seine arbeitsvertraglichen Pflichten verstößt. Die Abmahnung muss deutlich machen, welche vertraglichen Konsequenzen der Arbeitnehmer bei einem Widerholungsfall (etwa eine Kündigung) zu befürchten hat.

Wenn die Abmahnung - wie oft - eine Vielzahl von vertragswidrigen Verhaltensweisen rügt, ist die Abmahnung insgesamt unwirksam, wenn der Arbeitgeber die oben genannten Voraussetzungen auch nur bei einem vertragswidrigen Verhalten nicht beachtet hat.

Fehler in der Abmahnung führen häufig zu sehr guten Klageaussichten einer Kündigungsschutzklage und zu einer deutlich höheren Abfindung eines gekündigten Arbeitnehmers. Warum dies so ist, erfahren Sie hier.